Evangelische Kirchengemeinde St. Markus in Berlin-Friedrichshain
Konfirmanden stellten sich vor Im Gemeindegottesdienst am Sonntag Invokavit, dem 17. Februar 2013, stellten sich die diesjährigen Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gemeinde vor. Das Gefühl, vor der Gemeinde auf dem “Präsentierteller” zu stehen, setzten sie ge- schickt um, indem sie sich und ihre Interessen mit selbst gestalteten bunten Prä- sentiertellern darstellten. Außerdem übertrugen die Konfirmandinnen und Konfir- manden mit einer gekonnten schauspielerischen Leistung die Geschichte vom verlorenen Sohn, die dann auch das Thema der Predigt war, in unsere heutige Zeit. Die Konfirmation wird am Pfingstsonntag, dem 19. Mai 2013, in der Auferstehungskirche stattfinden. Konzert unseres Posaunenchors am 13. April 2013 Am Sonnabend, dem 13. April 2013, um 16.00 Uhr präsentierte sich im Lazarus-Haus der Posaunenchor St. Markus mit seinem Nachwuchs in einem kurzen Konzert. Zu hören waren klassische Werke, z.B. von Mussorgsky und Purcell, geistliche Musik und Gospelhits wie „Oh When The Saints“. Asyl in der Kirche? - Gemeindeversammlung am 16. April 2013 Der Kirchenkreis Berlin Stadtmitte hat alle Gemeinden gebeten, zur Fragen des Kirchenasyls Stellung zu nehmen. Wollen wir Flücht- lingen eine Meldeadresse zur Verfügung stellen? Können und wollen wir für sie eigene Übernachtungsmöglichkeiten schaffen? Wollen wir Gemeinden finanziell unterstützen, die für Flüchtlinge eine Wohnung anmieten bzw. bereitstellen und sie mit Lebensnotwendigem versorgen? Nach dem Beschluss des Gemeindekirchenrats sollten diese Fragen nicht vom GKR allein entschieden werden. Daher fand zu diesem Thema am 16. April 2013 im Andreas-Haus eine Gemeindeversammlung statt, auf der Pfarrer i.R. Quandt, der langjährige Vorsitzende des Vereins Asyl in der Kirche, in Vertretung des erkrankten Beauftragten unserer Landeskirche für Migration und Integration, Herrn Thomä, mit uns die rechtlichen und praktischen Aspekte besprach und Beispiele benannte, auf welche Weise Gemeinden diese Arbeit unterstützen. Im Anschluss empfahl die Gemeindeversammlung, die keine bindenden Beschlüsse treffen kann, dem GKR, dass die Gemeinde dem Verein beitreten soll. Außerdem soll der Kontakt mit der in Fragen des Kirchenasyls sehr aktiven Nachbargemeinde Galiläa-Samariter gesucht werden, um zu erfahren, auf welche Weise wir diese unterstützen könnten. Informationen zum Kirchenasyl finden Sie auch auf der Website der Ökumenischen Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche e.V. Hinkommen, mitfeiern, mitsingen - Kirchenmusikfest in Friedrichshain Am Sonntag Kantate, dem 28. April 2013, feiern alle fünf evangelischen Kirchen- gemeinden in Friedrichshain ein gemeinsames Fest! Ein Kirchenmusikfest, um genauer zu sein. Sie sind ganz herzlich eingeladen zu diesem besonderen kirchenmusikalischen Tag. Wir beginnen um 15.00 Uhr mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Auferstehungskirche (Friedenstraße) – mit einem großen Chor aus den verschiedenen Gemeindechören, mit Orchester, Posaunen, Kinderchor und Orgel. Danach wollen wir ab 16.00 Uhr bei Kaffee und Kuchen zusammen sein. Ab 17.00 Uhr heißt es dann: Musik, Musik, Musik – vom Kinderchor bis zum Posaunenchor gibt es Einiges zu hören und mitzusingen. Um 18.00 Uhr ist dann der gemeinsame Abschluss. Gemeindeausflug am Pfingstmontag Pfingstmontag (20. Mai 2013) wird unsere Gemeinde St. Markus zum wandernden Gottesvolk. Wir feiern dann Gottesdienst nicht in unseren Kirchsälen, sondern besuchen Dorfkirchen oder besondere Kirchen in schöner Umgebung, feiern mit der dortigen Gemeinde und genießen Land und Wasser bei einem kleinen Spaziergang, der mitunter in einem Gartenrestaurant seinen Abschluss findet. Diesmal geht es zum Ev. Diakonieverein Zehlendorf, Glockenstraße 8. Wir beginnen unseren Tag mit einer Andacht in der dortigen Kapelle. Danach erhalten wir eine Führung durch die schöne, parkähnliche Anlage mit Informationen zur Geschichte des Diakonie-vereins. Gestärkt durch ein Mittagessen im Hause treten wir die Rückreise an. Wer noch Kraft und Freude an der Natur hat: Krumme Lanke und Schlachtensee sind nur 20 Minuten entfernt und laden zum Spaziergang ein. Treffpunkt am 20. Mai ist um 9.45 Uhr auf dem S-Bahnsteig 11 Ostbahnhof. (Die S75 fährt um 9:50 Uhr, wir steigen in Friedrichstraße um in die S1, Abfahrt 10:06 Uhr, und fahren bis Mexikoplatz. Von dort sind es 15 Minuten Fußweg.) Wir bitten um Anmeldung im Gemeindebüro für die Bestellung des Mittagessens (6 Euro) unter T. 296 02 90. Auch 2013: Summer in the City in concert! Swing Swing Swing! - unter diesem Motto steht das Konzert, das die Bigband Summer in the City am 16. Juni 2013 um 16.00 Uhr in unserer Gemeinde geben wird. Wie schon im vorigen Jahr findet das Konzert im Rahmen unseres Familienferienfestes im und um das Lazarus-Haus statt. Mit dem Konzert begeben wir uns in eine Zeit als Frauen noch mit Tellerröcken tanzen gingen und ihr  Haar mit Federn schmückten, als Männer sie noch im Anzug aufforderten, bevor wummernde Bässe und elektronische Klänge die Diskos erschütterten. Eine Zeit, in der die Melodien von weichen Holzbläser- klängen gezeichnet waren, unterbrochen von scharfen Trompeten- und Posauneneinwürfen. Der Swing-Rhythmus hatte Stil, fetzte, war revolutionär - still konnte da niemand sitzen! In diesem Jahr kehren wir mit Summer in the City zu den Wurzeln zurück - zur goldenen Ära der Bigbandmusik. Die Musikerinnen und Musiker haben sich der Mission verschrieben, alle zum Swingen zu bringen - sei es mit absoluten Swing-Klassikern wie "Sing Sing Sing" von Benny Goodman oder mit beliebten Jazz-Songs wie "Fly me to the moon" und "Fever". Kommen Sie vorbei hören Sie zu, tanzen Sie mit uns - und lassen Sie sich zurückversetzen in die Swinging-Thirties. Und werden Sie vielleicht sogar ein bisschen nostalgisch. Summer in the City ist eine Gruppe junger MusikerInnen aus ganz Deutschland, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 2006 einmal im Monat in Hannover trifft, um dort zu proben. Jahr für Jahr konzentrieren sie sich dazu auf ein neues Repertoires - erinnert sei etwa an die Wiederauferstehung der 1980er und 90er Jahre im letzten Jahr. Auch lateinamerikanische Rhythmen und Jazz, Filmmusik, Pop und sogar Techno standen schon auf ihrem Programm. Das Konzert in unserer Gemeinde ist Teil der diesjährigen Sommer-Tournee, die die Bigband auch nach Göttingen, ins Wendland und nach Hannover führen wird. Weitere Infos zur Band finden Sie auch hier.
Mit bunten Tellern stellen sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden vor Fühlen Sie den Swing?