Evangelische Kirchengemeinde St. Markus in Berlin-Friedrichshain
Neues aus dem Gemeindekirchenrat In seiner Mai-Sitzung hat der Gemeindekirchenrat (GKR) sich - nach teilweise tiefgehenden Diskussionen in mehreren Sitzungen - mehrheitlich dagegen ausgesprochen, Kinder schon vor der Konfirmation zum Abendmahl zuzulassen. Die Konfirmation soll in ihrer Bedeutung nicht geschmälert werden und auch insoweit eine Zäsur im Leben der Kinder und Jugendlichen sein, als mit ihr die Zulassung zum Abendmahl verbunden bleibt. Des Weiteren hat der GKR beschlos- sen, die Zahl der Abendmahlsfeiern in unserer Gemeinde unverändert zu lassen. Dem Vordsssssssssfschlag, das Abendmahl nur noch einmal monatlich zu feiern, wurde ebenso eine Absage erteilt wie der Anregung, in jedem Gottesdienst Abendmahl zu feiern. Da der vorgesehene Empfänger des Opferstocks im Lazarus-Haus aus den Monaten Februar/ März 2015, die “Aktion Apfelbäumchen”, seine Arbeit eingestellt hat, hat der GKR beschlossen, das gesammelte Geld - aus Mitteln der Gemeinde aufgestockt auf 300 € - der “Kinderhilfe in Nepal” des Goldene Jungs e.V. zukommen zu lassen. Bereits in seiner April-Sitzung hatte der GKR  seine Absicht bekundet, auf dem Grundstück des Lazarus-Hauses einen Glockenturm zu errichten. Das Thema soll auf einer Gemeindeversammlung im Herbst vertieft werden. Die Mitglieder des GKR haben aus eigener Tasche einen Beitrag zur Neubestuhlung der sanierten Dorfkirche Stralau geleistet. An die Spende erinnert jetzt eine Plakette an einem Stuhl. “Full house” - Konfirmationsgottesdienst im Lazarus-Kirchsaal am Pfingstsonntag Am Pfingstsonntag wurden im Lazarus-Kirchsaal 17 Jungen und Mädchen konfir- miert, eine von ihnen außerdem zuvor getauft. Die festlich-fröhliche Konfirmations- gemeinde füllte den noch mit zusätzlichen Stühlen ausgestatteten Saal bis auf den letzten Platz. So voll dürfte es öfter sein - dann aber bitte mit einer guten Akustik- anlage. Sommerfest am 20. Juni 2015 Auch in diesem Jahr findet unser Sommerfest im und um das Lazarus-Haus statt. Nach  dem Eröffnungsgottesdienst um 14.00 Uhr wollen wir gemeinsam essen und trinken, reden und singen. Höhepunkt des Festes ist wieder einmal der Auftritt der Bigband "Summer in the City". Das Programm steht diesmal ganz unter dem Motto des Funk, mit dabei sind bekannte Stücke wie „Superstition“ von Steve Wonder oder „Chain of Fools“. Freuen Sie sich aber auch auf den Ohrwurm „Candyman“ von Christina Aguilera und „Fantasy“ von Earth, Wind and Fire sowie viele Überraschungshits! Summer in the City führt MusikerInnen rund um den Dirigenten Philipp Öhlmann zusammen, die im Alltag Studierende, SchülerInnen und Angestellte sind. Jenseits jedes standardisierten Bigband- Sounds füllen sie Konzertsäle mit ihren außergewöhnlichen Interpretationen von popu- lärer Musik. Ihr Repertoire erstreckt sich von Soul und Funk über lateinamerikanische Rhythmen und Jazz bis hin zu Filmmusik und sogar Techno. Durch ihre Begeisterung für die Musik und die mitreißende Stimmung soll das Publikum von den Stühlen gerissen werden. Gegründet wurde Summer in the City in Hannover, doch ihr Erfolg drückt sich auch in der immer größer werdenden Fangemeinde aus, die längst über die Stadtgrenzen hinaus gewachsen ist. Live zu erle- ben war die Band bereits auf mehreren Konzertreisen in Berlin, im Wendland, in Weimar und Eilenburg und natürlich immer wieder bei den etablierten Neujahrskonzerten in Hannover und der „Fête de la Musique“. Außerdem laden die Väter und Kinder der Aktion "Männerjob - Dein Kind kann stolz auf dich sein" anlässlich der nahen Sommersonnen- wende alle Gäste des Gemeindefestes dazu ein, ihre Gaumen zu verwöhnen und die bevorstehende kürzeste Nacht des Jahres zu feiern. Dabei dreht sich alles ums Feuer: es ohne Feuerzeug entzün- den, Fackeln bauen, über´m Feuer kochen (u.a. Stockbrot) und wild darum tanzen. Ihren Höhepunkt findet die Aktion mit einem gewagten Sprung über das große Feuer. Mittendrin wird das Baumhaus, welches in den vorangegangenen Terminen entstanden ist, feierlich eingeweiht. Des Weiteren gibt es einen Infostand zum Thema Prdouktionsbedingungen von Kleidung und ihren Folgen. Im Zeitalter der Globali- sierung und "Wegwerf-Mode" wird unsere Kleidung meist unter katastrophalen Arbeitsbedinungen und fatalen Folgen für die Umwelt hergestellt. Welche Auswirkungen hat dies auf Mensch, Natur und Umwelt? Welche Alternativen gibt es? Was können wir als Konsu- menten und Konsumentinnen dagegen unternehmen? Neben dem Infostand bieten wir eine Kleidertauschecke an, zu der Sie eingeladen sind, ausgewählte schöne Stücke mitzubringen, nach dem Motto: "Klasse statt Masse". Hier könnt Sie Ihre nicht mehr benötigte Kleidung abgeben und “neue” schöne Sachen mit nach Hause nehmen. Es gibt auch die Möglichkeit, T-Shirts und andere Kleidung mit selbstge- stalteten Motiven durch Textildruck (Siebdruck) zu verschönern und aufzuwerten. Konfirmations-Erinnerungsgottesdienst am 28. Juni 2015 Im Lazarus-Haus feiern wir am 28. Juni um 10.00 Uhr einen festlichen Konfirmations-Erinnerungs- gottesdienst, zu dem insbesondere die Konfirmandenjahrgänge aus St. Andreas-St. Markus und Lazarus ab 1980 eingeladen sind. Pfarrer i.R. Wilinski wird diesen Gottesdienst halten. Im Anschluss wird Gelegenheit zu Gesprächen und zum Austausch von Erinnerungen sein. Zur Erleichterung unserer Vorbereitungen bitten wir um Anmeldung bis zum 19. Juni im Gemeinde- büro.
Der Stuhl (nicht nur) für unseren GKR Nicht nur festlich, auch fröhlich ging es zu ... und kurz darauf die Bestätigung in der Konfirmation Fröhlichkeit, die mitreißt