Evangelische Kirchengemeinde St. Markus in Berlin-Friedrichshain
Briefmarkenausstellung für Kinder im Lazarus-Haus Vom 5. September 2011 bis zum Erntedankfest (1. Oktober 2011) findet im Lazarus-Haus eine  Briefmarkenausstellung für Kinder statt, zu der wir herzlich einladen. Am Beispiel von zwei Themenkreisen wird gezeigt, dass man auch mit preiswerten Motivmarken herrliche Sammlungen schaffen kann. "Kinder auf Briefmarken" ist das erste Thema - z.B. Kinder in beiden Teilen Deutschlands vor 1989 und Kinder in Kinderorganisationen  wie CVJM oder Unicef. "Glaube braucht Ausdruck" ist das zweite Thema - hier geht es um religiöse Menschen, die Kindern ein Vorbild sein können. Mutter Theresa, Albert Schweitzer, natürlich Martin Luther und viele andere werden auf Briefmarken in Szenen ihres Lebens gezeigt. Die meisten dieser Personen lernen Kinder ja in Schule und Christenlehre im Laufe ihres Lebens kennen. Die Ausstellung ist vom 5. September bis zum Erntedank- fest täglich (außer Sonnabend) von 12-15 Uhr im Lazarus-Haus zu besichtigen. Am 15. September besteht auch Gelegenheit, sich ab 17 Uhr mit den Erwachsenen des Briefmarkentreffs in der Gemeinde zu treffen, die gern bereit sind, Kinder beim Aufbau von Sammlungen zu unterstützen. Abschlussgottesdienst der Interkulturellen Woche 2011 Zum Abschluss der Interkulturellen Woche 2011 veranstaltet der Rat Afrikanischer Christen in Berlin-Brandenburg im Lazarus-Kirchsaal am Sonnabend, dem 1. Oktober 2011, um 17.00 Uhr einen Gottesdienst. Es predigt Pastor Josua Lupemba. Musikalisch wird der Gottesdienst gestal-tet vom Kinderchor der Assemblée de Dieu, dem Chor der Ghanaischen Presbyterianischen Kirche und dem Afro-Gospelchor BONA DEUS. Konzert für Orgel und Violine am 15. Oktober 2011 Am Sonnabend, dem 15. Oktober 2011, findet um 18.00 Uhr im Lazarus-Kirchsaal ein Konzert statt. Kantor Sebastian Oelke an der Orgel und die Violinistin Claudia Stange spielen Werke von Johann Sebastian Bach und anderen Komponisten (siehe auch hier). Reise nach Jerusalem - Historische Fotografien aus Palästina Vom 9. Oktober bis zum 18. Dezember 2011 zeigen wir im Andreas-Haus historische Fotografien aus  Palästina, aber auch Geräte und Dokumente aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg. Hintergrundinforma- tionen erläutern die einzelnen Gegenstände und geben Einblick in die westliche Sichtweise auf den Orient. Die Faszination für das Heilige Land ist in der christlichen Tradition schon immer lebendig. Seit der Zeit Kaiser Konstantins (285-337 n.Chr.) strömten die Pilger in das Land, und es begann ein intensiver Kirchen- und Kloster- bau. Schließlich haben Bildungsreisende im 17. und 18. Jahrhundert das Gebiet des biblischen Israel mit in ihre Entdeckungstouren aufgenommen. Mit der Erfindung der Fotografie wurde Jerusalem zu einer der meist fotogra- fierten Städte der Welt und zahlreiche Aufnahmen Ende des 19. Jahrhundert belegen die spirituelle Sehnsucht vieler Besucher für das Land der Bibel. Nur langsam haben sich Fertigkeiten und Leben verändert und so lässt sich durch die alten Fotografien noch ein Hauch des biblischen Lebens erahnen. Die Ausstellung ist jeden Donnerstag von 13 bis 18 Uhr geöffnet, außerhalb dieser Zeiten nach Vereinbarung. Wir laden außerdem ein zu einem Vortrag, den unser Kirchenältester, der Theologe und Historiker Sascha Gebauer, zum Ausstellungsthema im Rahmen des Gesprächskreises am 20. Oktober 2011 um 19.30 Uhr im Andreas-Haus hält. Jahrestagung der Christlichen Friedenskonferenz in Deutschland Im Andreas-Haus findet vom 4. bis 6. November 2011 die diesjährige Jahrestagung der Christlichen Friedenskonferenz im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade statt. Mit Ausnahme einer MitarbeiterInnen-Versammlung am Abend des 5. November sind alle Veranstaltungen für jede/n offen. Das ausführliche Programm finden Sie hier. Im Rahmen der Tagung wird Pfarrerin i.R. Horsta Krum am 6. November im Gemeindegottesdienst predigen. Besonders hingewiesen sei auch auf den Vortrag von Dr. Andreas Grüneisen zu Grenzerfahrungen um Palästina und Israel am Freitagabend.
Aufnahme um 1900 (American Colony) Aufnahme um 1900 (Kunstverlag Bruno Hentschel) Aufnahme um 1900 (American Colony) Grenzübergang bei Hebron